Hospiz im Gespräch - Wieviel Zeit braucht die Trauer?

Das Ambulante Hospiz- und Palliativberatungszentrum der Caritas und der Christliche Hospizkreis Saarlouis laden am Dienstag 23. Oktober um 19 Uhr zu einem Vortrag und anschließendem Gespräch im Evangelischen Gemeindehaus Saarlouis, Kaiser-Friedrich-Ring 46, ein.

Wieviel Zeit braucht Trauer? Trauernde, die einen nahen Angehörigen, einen Freund oder einen anderen für sie wichtigen Menschen verloren haben, werden oft mit vielen Fragen, Gefühlen und Aufgaben konfrontiert. Nicht selten dauert es länger, bis man wieder Boden unter den Füßen spürt. Und oft fühlt man sich selbst noch mitten im Auf und Ab der Trauer, während Außenstehende meinen, es müsste doch nun langsam stetig aufwärtsgehen. Heute weiß man durch Erfahrungen aus der Trauerbegleitung und aus der Trauerforschung sehr viel über Trauerwege. Auf diesem Hintergrund stehen beim Hospizgespräch folgende Fragen im Mittelpunkt:

  • Wie erleben Menschen Trauer?
  • Wie können Trauerprozesse verlaufen?
  • Was hilft trauernden Menschen, ihren Weg mit der Trauer zu finden?
  • Was kann man tun, um trauernde Menschen zu unterstützen?

Referent: Jürgen Burkhardt, Pastoralreferent im Dekanat Merzig mit den Schwerpunkten Hospizarbeit und Trauerpastoral, leitet seit vielen Jahren Gesprächskreise für trauernde Menschen

Musikalisch umrahmt von dem Pianisten Herry Schmitt aus Wallerfangen.

Eingeladen sind alle, die sich von diesem Thema angesprochen fühlen.

Eintritt frei.

Veranstalter: Ambulantes Hospiz - und Palliativberatungszentrum Kreis Saarlouis (AHPZ) des Caritas Verbandes Saar- Hochwald e.V., Christlicher Hospizkreis Saarlouis e.V.
Kontakt: AHPZ Saar- Hochwald, Bergstrasse 40, 66701 Beckingen,
Tel.: 06835/6079527 Mail: info(at)ambhospiz-caritas.de