Unterstützung für Menschen in Trauer

Mit meiner Trauer allein ...
In einem Gedicht von Mascha Kaléko heißt es: „Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang, nur vor dem Tode derer, die mir nah sind. Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind? … Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der anderen muss man leben.“
Diese Aussagen beschreiben Gefühle und Fragen, die viele nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen bewegen.
Es kann sehr schwer sein, mit der eigenen Trauer zu leben, im Leben wieder Fuß zu fassen und dem Verstorbenen einen neuen Platz im Leben zu geben.

Allgemeine Informationen bekommen Sie im Dekanatsbüro (Tel. 06831/76995510)

Wenn Sie in Ihrer Trauer Unterstützung, Beratung oder Begleitung suchen, finden Sie in unserem Faltblatt entsprechende kostenfreie Angebote der Katholischen Kirche im Dekanat Saarlouis sowie Kontaktadressen.

  • Gesprächskreis für trauernde Angehörige

    Die Treffen finden in der Regel am ersten Donnerstag im Monat von 18.00 – 20.00 Uhr statt. Der Trauergesprächskreis wird angeboten in Kooperation mit dem „Christlichen Hospizkreis Saarlouis e.V.“

    Leitung und Kontakt:
    Rolf Friedsam, Pastoralreferent - Tel. 0 68 31 – 76 99 55 10
    Irmtraud Haxter, Trauerbegleiterin - Tel. 0 68 31 – 95 25 888

  • Gesprächskreis „Glücklose Schwangerschaft“

    Dieser Gesprächskreis ist ein Kontaktkreis für Eltern die ein Kind durch Fehlgeburt, Frühgeburt, Totgeburt oder kurz nach der Geburt verloren haben. Er trifft sich nach Vereinbarung und wird angeboten in Kooperation mit der „Initiative Regenbogen“.

    Leitung und Kontakt:
    Rolf Friedsam, Pastoralreferent - Tel. 0 68 31 – 76 99 55 10 und
    Anja Forster, betroffene Mutter - Tel. 0 68 36 – 68 40 02 (nach 20.00 Uhr)

    Veranstaltungsort dieser Treffen:
    Dekanat Saarlouis - Kleinstraße 58 - 66740 Saarlouis-Lisdorf 

  • Lebenscafé Saarlouis

    Offener Treff für Menschen, die einen Verlust erlitten haben geöffnet

    • jeden zweiten Montag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr und
    • jeden vierten Donnerstag im Monat von 15.30 bis 17.30 Uhr

    im Evangelischen Gemeindehaus, Kaiser-Friedrich-Ring 46, 66740 Saarlouis.

    Kontakt:
    Dekanat Saarlouis Tel. 06831/76995510 oder AHPZ Tel 06831/7698953

  • Selbsthilfegruppe für trauernde Eltern Saarlouis

    Die Treffen finden in der Regel am dritten Donnerstag im Monat von 19.30 – 21.30 Uhr im „Miteinander der Generationen“ Saarlouis Steinrausch, Konrad-Adenauer-Allee 138, statt. Diese Selbsthilfegruppe wird getragen vom Verein trauernder Eltern und Kinder im Saarland e.V.

    Kontakt:
    Michael Schmitz, betroffener Vater - Telefon: 0 68 31 – 9 66 58 18
    Mail: info(at)tek-saarland.de - Home: www.tek-saarland.de

    Bei ihm erhalten Sie auch Informationen über einen Gesprächskreis trauernder Kinder und Jugendlicher in Saarlouis.

  • Kindergräberfeld

    Eltern, die eine Fehl- oder Totgeburt erlitten haben, erleben ein solches Schicksal oft als einschneidende Trauererfahrung, die in unserer Gesellschaft vielfach unterschätzt wird. Auch nach längerer Zeit kann eine große Sehnsucht entstehen zu wissen, was mit dem eigenen Kind geschehen ist und ob es einen Platz gibt, wo es beerdigt wurde. Daher ist es gut und hilfreich, trauernden Eltern und Angehörigen wohnortnah einen Ort der Trauer anzubieten, wo sie ihr beerdigtes Kind aufsuchen können. Das Marienhaus Klinikum Saarlouis-Dillingen und das Krankenhaus vom DRK Saarlouis haben in Kooperation mit der Stadt Saarlouis auf dem Friedhof „Neue Welt“ ein Gräberfeld eingerichtet, das von der Saarlouiser Künstlerin Regina Zapp gestaltet wurde. Eine zentrale Stele in einem gepflasterten Labyrinth, Sitzgelegenheiten und eine ansprechende Bepflanzung laden zum Schauen, Betrachten, Verweilen und Trauern ein. Form- und Farbgebung der Elemente sind kindgerecht und thematisieren die Spannung von Trauer und Hoffnung. Auf diesem Gräberfeld finden dreimal jährlich Gemeinschaftsbestattungen statt. Eingeladen dazu sind alle Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder und Freunde.

    Bestattungstermine 2017

    • 26. April 2017
    • 30. August 2017
    • 6. Dezember 2017

    jeweils um 11.00 Uhr

    Träger und Unterstützer

    • Marienhaus Klinikum Saarlouis-Dillingen
    • Krankenhaus Saarlouis vom DRK
    • Krankenhausseelsorge der beiden Kliniken
    • Dekanat Saarlouis
    • Evangelische Kirchengemeinde Saarlouis
    • Verein trauernder Eltern und Kinder im Saarland
    • Kreisstadt Saarlouis